Sparen beim Einkaufen

Text: H. J. / Zuletzt aktualisiert: 23.07.2019

Frau freut sich über das gesparte Geld
Sparen beim Einkaufen ist gar nicht so schwer! - Foto: © Kaspars Grinvalds - stock.adobe.com

So kann man beim Kauf von Lebensmitteln, Drogerieartikeln und Kleidung sparen

Alleinerziehende, Familien mit mehreren Kindern, Studenten oder Rentner - es gibt viele Personen, die mit jedem Cent rechnen müssen, damit das Geld für den ganzen Monat reicht. Einige Ausgaben wie für die Miete oder für Versicherungen sind leider unumgänglich. Sparpotenzial gibt es jedoch häufig beim Einkauf von Lebensmitteln, Drogerieartikeln oder Kleidung. Wer sich schon vor dem Gang ins Geschäft bewusst ist, was gekauft werden soll, gibt übrigens in der Regel weit weniger Geld aus. So kann bereits ein Einkaufzettel beim Sparen helfen.

Geld sparen beim Kauf von Lebensmitteln

Schon unsere Großmütter haben es gewusst: Selbst Gekochtes schmeckt nicht nur besser, sondern ist meistens auch preiswerter als das Essen aus der Tiefkühltruhe oder aus der Dose. Nur wenige Euro kosten zum Beispiel die Zutaten für einen deftigen Eintopf, der dann noch für mehrere Tage reicht. Wer gleich etwas mehr kocht, kann die Reste einfrieren und bei Bedarf auftauen.

Bereits beim Einkauf des Gemüses lässt sich kräftig Geld sparen. Viele Supermärkte bieten gesäubertes Obst oder Gemüse in kleinen Portionen an. Ein Blick auf den Kilopreis zeigt aber, dass hier ordentlich auf den Preis für das nicht geputzte Gemüse aufgeschlagen wird. Das Putzen dauert jedoch meistens nicht lange und kann beim gemeinsamen Kochen sogar Spaß machen. Wer gern auf dem Wochenmarkt einkauft, kann viele Lebensmittel kurz vor Marktschluss günstiger erhalten, denn die Marktverkäufer nehmen diese ungern wieder mit. Auch in Supermärkten gibt es viele Lebensmittel vor Ladenschluss etwas preiswerter.
Erfahren Sie hier auch wie man gute Qualität bei Gemüse erkennen kann

Außerdem werden in einigen Läden Lebensmittel zum reduzierten Preis verkauft, deren Ablaufdatum kurz bevorsteht. Keine Angst, die Lebensmittel halten in der Regel sehr viel länger, als der Aufdruck auf der Verpackung vermuten lässt, da es sich hierbei um das Mindesthaltbarkeitsdatum handelt. Günstiger wird der Einkauf auch, wenn bewusst Produkte gekauft werden, die gerade im Angebot sind.

Noch mehr Tipps zum Sparen beim Einkaufen

  • Die Regale genau anschauen, nicht zum erstbesten Produkt greifen, Preise genau vergleichen
  • Bei Angeboten und Aktionsware genau hinsehen und auch hier die Preise vergleichen - Nicht immer ist das vermeintliche Angebot auch wirklich günstig.
  • Den Einkaufszettel so sortieren wie man im Supermarkt läuft und sich dann beim Einkauf nicht von anderen Waren ablenken lassen, sondern nur in den Wagen legen was auf dem Zettel steht
  • Bei Angebotsware genau überlegen, ob man das auch braucht
  • Sich im Kassenbereich nicht verleiten lassen. Hier liegen oft Süßwaren oder Wochenangebote bei denen man nach dem Blick auf den Preis schnell mal zugreift. Auch hier überlegen, ob man das Produkt wirklich braucht.
  • Markenprodukte oder No Name Produkte? - Meist sind No Name Produkte billiger und von der Qualität sehr ähnlich zum Markenprodukt.

Geld sparen beim Kauf von Drogerieartikeln

Besonders beim Kauf von Drogerieartikeln müssen es nicht immer Markenartikel sein. Wie sich in Tests der großen Verbraucherorganisationen herausgestellt hat, sind sogenannte No-Name-Produkte oder Eigenmarken der Discounter oft genauso gut wie die Produkte bekannter Hersteller. Viele Putzmittel können sogar durch einfache Hausmittel ersetzt werden, die nur einen Bruchteil kosten. So muss nicht unbedingt der teure Badreiniger gegen Kalk gekauft werden, wenn auch günstiger Haushaltsessig Kalkspuren entfernt. Wie beim Lebensmittelkauf lohnt sich im Drogeriemarkt ein Blick auf die Sonderangebote. Da viele Produkte eine lange Haltbarkeit haben, kann es dann sogar sinnvoll sein, einen kleinen Vorrat anzulegen. Welche aktuellen Sonderangebote es gibt, kann den Werbeprospekten entnommen werden, die Zeitungen beiliegen oder an vielen Orten wöchentlich im Briefkasten zu finden sind. Auch die Internetseiten von Drogeriemärkten geben Auskunft über aktuelle Aktionen und Angebote. Einige Händler bieten Sonderangebote und Rabatte inzwischen auch über Apps für das Smartphone an. Erfahren Sie bei uns auch wie das Handy beim Einkaufen helfen kann

Geld sparen beim Kauf von Kleidung und Schuhen

Familien mit Kindern wissen ein Lied davon zu singen: Schon wieder sind die Schuhe zu klein oder die Hose ist zu kurz. Das Kaufen neuer Kleidung lässt sich dann oft nicht mehr vermeiden. Was aber, wenn das Geld knapp ist? Am günstigsten kann man Kleidungsstücke auf dem Trödelmarkt oder in Second-Hand-Shops erwerben. Da Kinder oft schnell aus ihren Sachen herauswachsen, gibt es hier oftmals fast neuwertige Jacken, Hosen, Pullover oder Schuhe. Einige Discounter haben immer wieder Kleidung im Angebot, die häufig von guter und geprüfter Qualität ist, aber als Aktionsware nur kurzzeitig angeboten wird. Ein neuer Trend sind Tauschplattformen im Internet, wie zum Beispiel Kleiderkreisel. In größeren Städten feiern zudem vor allem Frauen häufig auch Kleidertauschpartys, um den Kleiderschrank zu leeren beziehungsweise mit neuen Sachen zu füllen.
Lesen Sie auch: Warum Kleidung offline kaufen?

Shoppingtipps:

Einkaufsmöglichkeiten in Deutschland:

[ Zum Seitenanfang ]