Einkaufsmöglichkeiten in den deutschen Bundesländern

Hier möchten wir Sie darüber informieren wo Sie in den 16 deutschen Bundesländern gut einkaufen können. In fast jedem Bundesland gibt es ganz besondere Einkaufsmöglichkeiten bzw. Shoppinghotspots, die weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt sind. Stellvertretend möchten wir hier nur den Kurfürstendamm in Berlin und die Mönckebergstraße in Hamburg nennen.

Wo kaufen die Deutschen gerne ein?

Besonders beliebt sind natürlich die Einkaufscentren, die es in jeder größeren Stadt gibt. Hier finden die Kunden verschiedene Geschäfte unter einem Dach. Das spart lange Wege und damit auch Zeit. Aber auch die großen Kaufhäuser in den Innenstädten sind nach wie vor sehr beliebt. In Zeiten knapper Haushaltskassen legen die Kunden heute immer mehr wert auf Qualität zu günstigen Preisen.

Shopping Hotspots in den Bundesländern

In jedem Bundesland gibt es Shopping Hotspots, die bei den Kunden ganz besonders beliebt sind. Die Gründe dafür sind vielfältig. Neben einer guten Verkehrsanbindung wollen die Kunden auch viele verschiedene Geschäfte und Restaurants vorfinden. Viele Shopping Locations profitieren natürlich auch von ihrem Namen und der Tradition. So ist zum Beispiel das KaDeWe in Berlin fast jedem Bundesbürger ein Begriff. Und für viele Berlin Touristen gehört ein Bummel durch das Kaufhaus in der Tauentzienstr. einfach dazu. Genau wie der Bummel über den Ku´damm.

Natürlich sind zuerst die Landeshauptstädte und andere Großstädte die Anlaufpunkte für Shoppingfans. Hier finden sich meist gleich mehrere große Einkaufscentren, Kaufhäuser und vielerorts auch noch interessante Einkaufsstraßen. Wie zum Beispiel Die Zeil in Frankfurt, der Westerhellweg in Dortmund, die Georgstraße in Hannover oder auch die Neuhauser Straße in München.

Blick auf die Alsterarkaden in Hamburg
Die Alsterarkaden in Hamburg - Foto: © oscity
Umso höher die Einwohnerdichte in den Bundesländern, umso mehr Shopping Hotspots gibt es. Während es in Berlin, Hamburg und Nordrhein-Westfalen sehr viele Shopping Hotspots gibt, findet man in den eher dünn besiedelten Bundesländern wie Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern eher weniger große Einkaufscentren und Möbelhäuser. Brandenburg profitiert hier noch von den 3,6 Mio Berlinern. Im Speckgürtel von Berlin sind einige große Einkaufscentren entstanden. So zum Beispiel das A10 Center in Wildau nur wenige Autominuten von Berlin entfernt. Das A10 Center ist übrigens mit ca. 200 Fachgeschäften und einer Verkaufsfläche von ca. 66.000 qm eines der größten Einkaufscentren der Region Berlin-Brandenburg. Das Shoppingcenter verzeichnet durchschnittlich ca. 20 000 Besucher am Tag!

Besonders beliebt sind vielerorts auch die großen Möbelhäuser, die sich oft an den Stadträndern der Großstädte angesiedelt haben. In vielen Metropolen finden sich meist gleich mehrere Möbelhäuser. Filialen von Ikea, Höffner, Poco und Porta findet man in fast allen größeren Städten in Deutschland.

Wir werden versuchen nach und nach alle wichtigen Shopping Locations in den einzelnen Bundesländern vorzustellen. Dafür brauchen wir aber noch etwas Zeit und auch Ihre Hilfe. Schreiben Sie uns, wenn wir ein wichtiges Geschäft (Zum Beispiel ein großes Möbelhaus oder einen Elektronikmarkt) vergessen haben. Natürlich können Sie uns auch schreiben, wenn Sie ein Einkaufszentrum kennen, das wir auf unserer Webseite noch nicht vorgestellt haben.
Foto: © jro-grafik / Stand: 18.09.2017

[ Zum Seitenanfang ]