Finanzen: Clever Einkaufen

Mann beim Bezahlen im Geschäft
Das Thema Finanzen sollte man beim Einkaufen immer im Blick haben - Foto: © Peter Atkins

In dieser Rubrik erklären wir warum man die Finanzen immer im Blick haben sollte und wie man clever einkaufen kann. Natürlich haben wir auch einige Spartipps für Sie!

Rund um die Finanzen

Wie kann man den Einkauf bezahlen? Wie behält man den Überblick über die Finanzen? Das erfahren Sie hier:

Den Einkauf bezahlen

Schon seit dem 14. Jahrhundert haben die Menschen Waren und Dienstleistungen mit Geld bezahlt. In früheren Zeiten war das Reis oder Muscheln. Ab dem 19. Jahrhundert gab es dann den Goldstandard und ab Anfang des 20. Jahrhunderts haben fast alle größeren Staaten Banknoten und Münzen eingeführt.

Heute gibt es noch weit mehr Möglichkeiten seinen Einkauf zu bezahlen. Neben den erwähnten Banknoten und Münzen kann man auch seine EC-Karte, eine Kreditkarte oder das Handy benutzen. Meist wird mittels PIN oder Fingerabdruck bestätigt, dass man der Karteninhaber ist und das Geld wird von einem vorher eingestellten Konto abgebucht. Eine weitere Möglichkeit ist die Ratenzahlung. Sie wird oft für größere Beträge beispielsweise beim Autokauf genutzt. Bei dieser Variante vereinbart man eine monatliche Rate, einen Zahlungszeitraum und einen Zinssatz. Bis vor einigen Jahren gab es auch noch die Möglichkeit mit Schecks zu bezahlen, was aber heute kaum noch jemand macht, da es ja genügend andere Möglichkeiten des Bezahlens gibt. Das Bezahlen beim Einkaufen ist also viel einfacher geworden.

Finanzen - Mit Geld muss man auch umgehen können

Dass man seinen Einkauf bezahlen muss ist selbstverständlich und wird einem schon als Kind beigebracht. Doch woher haben Mama und Papa das Geld? Schon früh sollte man seinem Kind beibringen, dass man zunächst arbeiten muss, um das Geld zu verdienen, das man später ausgeben kann. So lernen schon die Kleinen mit Geld umzugehen. (Wie Kinder den Umgang mit Geld lernen können)

Doch ist es manchmal gar nicht so leicht den Überblick zu behalten. Wie oft passiert es, dass man an der Kasse steht und das Geld reicht nicht mehr? Also schnell die EC-Karte oder Kreditkarte gezückt und das Geld wird einfach abgebucht. Doch gerade bei Kreditkarten verliert man schnell den Überblick. Die Kreditkartenunternehmen sammeln die Zahlungen meist einen Monat und buchen dann die Summe vom Konto ab. Hier lohnt also ein regelmäßiger Blick aufs Kreditkartenkonto! Noch schneller kann man sich im Zahlungsdschungel verlieren, wenn man viele Ratenzahlungen hat. Am besten behält man den Überblick über die Finanzen mit einem Haushaltsbuch. Hier werden Einnahmen und Ausgaben eingetragen und schnell weiß man wieviel Geld man noch zur Verfügung hat. Das macht zwar etwas Arbeit, kann aber auch helfen den einen oder anderen Euro zu sparen.
Text: K. F. / Stand: 11.12.2017

Shoppingtipps