Einkaufsmöglichkeiten in Rheinland-Pfalz

An dieser Stelle möchten wir Sie über besonders gute Einkaufsmöglichkeiten im Bundesland Rheinland-Pfalz informieren. Die ca. 4,0 Mio. Einwohner von Rheinland-Pfalz kaufen gerne in den großen Städten des Landes ein. Besonders in den Städten Mainz, Ludwigshafen am Rhein und Koblenz gibt es vielfältige Shoppingmöglichkeiten. Natürlich fahren die Rheinland-Pfälzer auch in die benachbarten Bundesländer Saarland, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen um einzukaufen. Viele Rheinland-Pfälzer fahren auch zum einkaufen nach Frankreich.

Einkaufen in Rheinland-Pfalz

Große Städte in Rheinland-Pfalz


Shopping Hotspots

Verkaufsoffene Sonntage in Rheinland-Pfalz

Hier erfahren Sie wann und wo man im Bundesland Rheinland-Pfalz am Sonntag einkaufen kann.

Verkaufsoffene Sonntage in Rheinland-Pfalz

Weitere Einkaufsmöglichkeiten in Rheinland-Pfalz

Einkaufen in Rheinland-Pfalz - Vielfalt nahe Rhein und Mosel

Rheinland-Pfalz ist nicht nur das siebtgrößte Bundesland, sondern auch eines der waldreichsten. Teilt sich der Wald jedoch, stehen in Rheinland-Pfalz zahlreiche Rebstöcke, deren Trauben zu Sekt und Wein verarbeitet werden. Teil der jahrhundertalten Tradition des Bundeslandes werden Besucher auch bei Einkaufsbummeln durch seine schönsten Städte.

Mainz - Einkaufen im "Viertel"-Takt

Ganze sechs Viertel umfasst die Mainzer Innenstadt. Wer hier shoppt, hat die Wahl zwischen Schillerplatz, Ludwigsstraße und Großer Langgasse, findet jedoch auch in den gemütlichen Nebenstraßen ausreichend Gelegenheit, in kleinen und individuellen Läden zu stöbern. Noch uriger wird es in der Altstadt, denn hier verschmelzen Weintradition, historische Architektur und Moderne miteinander.

Gut besucht sind auch die Geschäfte rund um den Dom und den Marktplatz. Zwischen Dom und Fußgängerzone liegt mit der Schustergasse eine ebenfalls beliebte Einkaufsmeile. Wer es modern und vielfältig liebt, kommt an der City-Meile zwischen Großer Bleiche und Ludwigsstraße nicht vorbei. Hier befindet sich auch der Zugang zur rund 10.000 Quadratmeter großen Römer-Passage.
Einen Besuch wert ist vor allem bei schlechtem Wetter das Gutenberg Center in der Haifa Allee. Auf knapp 22.000 Quadratmetern öffnen hier 31 Geschäfte täglich ihre Pforten.

Ludwigshafen am Rhein - Einkaufszentren und Fußgängerzone

Shopping unter freiem Himmel gelingt in Ludwigshafen am Rhein vor allem in Ludwigstraße und Bismarckstraße. Hier finden Besucher rund 250 verschiedene Geschäfte und können sich in einladenden Cafés und Restaurants an den Seiten der Fußgängerzone erholen.

Sicher überdacht sind die beiden Einkaufszentren Rathaus-Center und Rhein-Galerie. Während das Rathaus-Center rund 70 Fachgeschäfte bietet, trotzt die Rhein-Galerie mit ganzen 130 Läden und 30.000 Quadratmetern Fläche jedem Vergleich. Außerhalb der Innenstadt haben sich nebst zahlreicher Fachmärkte auch Media-Markt und Globus angesiedelt.

Trier - Shoppen an der Porta Nigra

Die Fußgängerzone Triers unterteilt sich in die vier Straßen

  • Simeonstraße
  • Brotstraße
  • Fleischstraße
  • und Nagelstraße

Auch die Neustraße als verlängerter Arm der Fußgängerzone lockt mit individuellen Einzelhandelsgeschäften und schicken Modeboutiquen.
Schlechtwetter-Shopping in der Trier Galerie ist ebenfalls zu empfehlen. Ganze siebzig Fachgeschäfte, die sich auf drei Etagen angesiedelt haben, locken hier mit Mode-, Lifestyle- und auch Beauty-Angeboten.

Koblenz - Shopping in historischem Ambiente

In Koblenz lockt die historische Altstadt mit ihren vielen Cafés und Geschäften. In der Löhrstraße finden Besucher auf einer Länge von rund 400 Metern alles, was das Herz begehrt. Auch die Einkaufszentren Löhr-Center und Forum Mittelrhein sind von der Innenstadt aus leicht zu erreichen und bieten zusammen rund 210 Geschäfte. Wer nach einem ausgiebigen Bummel noch genügend Kraft hat, sollte auch die "Neue Mitte" erkunden.

( Foto: © jro-grafik, Alle Angaben ohne Gewähr! / Stand: 18.09.2017)

[ Zum Seitenanfang ]