Einkaufen in Berlin

Letzte Aktualisierung: 11.06.2024 / Redaktion: K. K.

Einkaufen in Berlin z.B. in Mitte
Einkaufen in Berlin macht Spaß, weil es viele tolle Einkaufsmöglichkeiten gibt! (Foto Berlin City-Panorama: © pixelklex -stock.adobe. com)

Einkaufsmöglichkeiten in Berlin

Berlin ist hipp und trendy - eine Stadt, in der Künstler und Designer sich wohl fühlen. Auch Touristen aus aller Welt zieht es jährlich millionenfach in die deutsche Hauptstadt zum Sightseeing und Shoppen. Einkaufen kann man in Berlin fast überall, denn ein richtiges Zentrum oder eine Altstadt, wie man es von anderen Städten kennt, gibt es hier nicht.

Shopping Hotspots in Berlin:

Einkaufsmöglichkeiten in Berlin:

Verkaufsoffene Sonntage in Berlin

Natürlich erfahren Sie bei uns auch wann und wo man in Berlin am Sonntag einkaufen kann.
Der nächste Shoppingsonntag findet am 08.09.2024 anlässlich der IFA statt.
Weitere Infos und Termine für verkaufsoffene Sonntage in Berlin
Es haben einige Supermärkte sonntags in Berlin geöffnet

Aktuelle Nachrichten aus dem Einzelhandel in Berlin:

  • Ende 2024 wird das Kaufhaus Galeries Lafayette in der Friedrichstraße geschlossen. Der Mietvertrag wurde von Vermieterseite aus nicht verlängert.
  • Die Sconto Filiale in Friedrichshain wurde Ende November 2023 geschlossen.
  • Galeria schließt die Filialen in der Wilmersdorfer Straße und Müllerstraße zum 31.01.2024. Geplant ist die Filiale in der Müllerstraße zu sanieren und 2027 wieder zu eröffnen.

Gut Shoppen in der City West

Die wohl bekannteste Shoppingmeile Berlins ist die Tauentzienstraße, welche in den Kurfüstendamm übergeht. Für viele ist "Shoppen in Berlin" am Ku'damm am schönsten!
Hier reihen sich zahlreiche hippe Shops aneinander, von H&M über Forever21, Bershka, das Zalando Outlet Berlin Tauentzien und Zara bis hin zum KaDeWe. Läuft man die Straße in Richtung Olivaer Platz entlang, so trifft man auf noble Boutiquen wie Chanel, Louis Vuitton, Prada oder Yves Saint Laurent. In der City West ist für jeden etwas dabei, ob luxuriös und hochwertig oder trendy und preiswert.

Einkaufen am Kurfürstendamm in Berlin
Rund um den Kurfürstendamm gibt es viele Einkaufsmöglichkeiten in Berlin. / Foto: © schmidtchen

Relativ neu ist das Bikini Haus in Berlin, welches alternative Shops anbietet. Hier findet man individuelle, einzigartige Kleidung von Jungdesignern. Das Bikini Haus ist eine Art ausgefallenes Shopping-Center, in dem man nach der Einkaufstour in einem der originellen Cafés Platz nehmen und aus den großen Glasfenstern hinaus einen Blick auf den Berliner Zoo erhaschen kann.

Wer Freund von typischen Einkaufszentren ist, der sollte sich die Schlossstraße in Berlin-Steglitz nicht entgehen lassen. Dort findet man gleich drei große Enkaufszentren, die nah beieinander liegen. "Das Schloß Berlin" ist ein Shopping-Center mit mehreren Etagen und hat ein großes Angebot an herkömmlichen Geschäften wie Vero Moda, Hallhuber oder Mango. Das "Boulevard" ist ein recht neues Einkaufszentrum, hier findet man Shops wie Hollister, welches in Berlin nur ein Mal vertreten ist. Im Schloss-Strassen-Center, auch SSC genannt, treffen immer viele Touristen ein, denn hier befindet sich ein großer Primark-Store, der die Herzen von jungen Modeliebhabern höher schlagen lässt.

Hippe Stores in Ost-Berlin

In den östlichen Vierteln von Berlin trifft man auf alternativen Charme, Künstler oder junge Designer haben hier ihre Wohnungen in Mitte, Friedrichshain oder Prenzlauer Berg. In der Gegend um den Hackeschen Markt herum kann man in kleinen, individuellen Stores besondere Kleidung, Taschen oder Schuhe erwerben. Auch Modelabels wie Liebeskind Berlin oder Michael Kors sind hier zu finden. Viele junge, hippe Menschen, die nach Berlin gezogen sind, kaufen ihre Kleidung bei American Apparel, Weekday oder Urban Outfitters, welche sich alle nahe dem U-Bahnhof Weinmeisterstraße befinden. Aber auch das Zalando Outlet Berlin Köpenicker in Kreuzberg ist sehr beliebt.

Etwa zwei Bahnstationen weiter, am Alexanderplatz, befindet sich eins der größten Einkaufszentren von Berlin, das "Alexa". Auf mehreren Etagen reihen sich Läden, Cafés und Restaurants aneinander. Für Technik-Liebhaber ist sogar eine große Media Markt-Filiale in das "Alexa" integriert worden. Hier macht das Einkaufen in Berlin wirklich großen Spaß!

Aber auch in den Randbezirken findet man tolle Einkaufsmöglichkeiten. Zum Beispiel die Gropius Passagen in Neukölln. Das ist das derzeit größte Einkaufscenter der Hauptstadt.

Alles zum Wohnen

Neben den zahlreichen Einkaufscentren und hippen Shops gibt es auch viele Möbelhäuser in Berlin. So ist zum Beispiel Ikea gleich drei mal vertreten, Höffner hat zwei Filiale ebenso wie Möbel Kraft in Berlin. Roller, Poco und Multipolster haben sogar noch mehr Filialen in der Hauptstadt.

Egal ob man in Ost- oder West-Berlin einkaufen geht, man wird durch das zahlreiche Angebot an Shops und Einkaufszentren immer fündig. Zudem ist die Verkehrsverbindung in Berlin sehr gut, sodass man an einem Tag mehrere Gegenden zum Shoppen nutzen kann. Kennen Sie weitere coole Einkaufsmöglichkeiten in Berlin? Dann schreiben Sie uns doch bitte!

Einkaufen in den umliegenden Bundesländern: