Umsatz: Gutes Jahr für Baumärkte

Zeitung mit Wirtschaftsnachrichten (Foto: © Zerbor )

In diesen Tagen ist fast ausschließlich von einem schwierigen Sommer die Rede. Bauern und Gartenbesitzer ächzen unter der Hitze und vielerorts wird sogar das Trinkwasser knapp. Da das gute Wetter jedoch bereits im Frühling begonnen hat, gibt es durchaus Gewinner. So vor allem die Baumärkte, für die das Frühjahr 2018 zu den wohl besten Saisons der vergangenen Jahre gehörte.

Früher Start verbesserte den Umsatz

Schon im April zog es in diesem Jahr zahllose Kunden in Bau- und Heimwerkermärkte. Bis in den Juni hinein sorgte das für hohe Umsätze, die die Werte des Vorjahres deutlich überstiegen. So nahm die Branche zwischen April und Juni laut Zahlen des Branchenverbandes BHB ganze sechs Milliarden Euro ein. Das sind rund 8,2 Prozent mehr als 2017. Insbesondere der April schlug mit einer Umsatzsteigerung von 22 Prozent kräftig zu Buche.

Ausgleich für deutliche Einbußen

Dabei schien es noch im ersten Quartal des Jahres, als erwarte Bau- und Heimwerkermärkte eine harte Zeit. Der kalte Frühjahresbeginn nämlich ließ Umsätze deutlich unter den Erwartungen liegen. Das zweite Quartal 2018 jedoch rettete die Branche und sorgte für eine insgesamte Umsatzsteigerung. Der Branchenverband geht für das gesamte Jahr von einer Umsatzsteigerung um etwa 1,3 Prozent aus. (Übersicht der Baumärkte in Deutschland)

Übrigens haben einige Baumärkte auch morgen (19.08.2018) geöffnet. Erfahren Sie hier wo verkaufsoffener Sonntag ist!