Vorsicht: Aktuelle Rückrufe im Einzelhandel

Diese Produkte werden derzeit zurückgerufen

Zeitung mit Verbrauchertipps
Foto: © Zerbor

Der Einzelhandel ist nicht gefeit vor Schwierigkeiten. In jedem Bereich, von Lebensmitteln bis hin zu Wohnaccessoires, kann es zu Unregelmäßigkeiten und sogar Risiken kommen, die die Gesundheit des Menschen in Gefahr bringen. Produktrückrufe sind die logische Konsequenz. Aktuell werden unter anderem diese drei Produkte zurückgerufen:

Nicht konsumieren: Tee und Popcorn

Coca Cola ruft derzeit in Deutschland 1-Liter-Flaschen der Marke Fuze Tea in der Geschmacksrichtung Pfirsich zurück. Warum dieser Schritt notwendig ist, verrät das Unternehmen aber leider nicht und verweist auf qualitative Mängel. Kunden sollten Flaschen mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 28.08.2019 und 29.08.2019 besser in den Laden zurückbringen.

Auch bei Seeberger ist ein Rückruf nötig. Das Unternehmen verweist in Bezug auf seinen Popcorn Mais auf das Vorkommen von Aflatoxin und Ochratoxin A. Beide Stoffe können gesundheitsschädliche Wirkung haben, weswegen der Popcorn-Mais nicht verwendet werden sollte. Betroffen sind die Lotnummern

• L435136 (MHD 01/2020)
• L435137 (MHD 02/2020)
• L437018 (MHD 02/2020)
• und L437019 (MHD 02/2020).

IKEA ruft Lampe zurück

Doch nicht nur diese Lebensmittel sollten derzeit zurückgegeben werden. Auch die Deckenleuchte CALYPSO, produziert von IKEA, bringt gewisse Risiken mit sich und sollte daher zurück in den Markt gebracht werden. Bei einigen Lampen kann es passieren, dass sich der Glasschirm löst und herunterfällt. Um herauszufinden, ob die eigene Lampe hiervon betroffen ist, sollten Kunden den Datumsstempel betrachten. Zeigt er eine Zahl zwischen 1625 und 1744, nimmt IKEA die Lampen zurück und erstattet Kunden den Kaufpreis.

Bei uns erfahren Sie auch wo am 07.10.2018 Verkaufsoffener Sonntag ist! Zum Beispiel in diesen Bundesländern:

Foto: © Zerbor