Klarna Instore: Neue Bezahlmöglichkeit im Laden

Geldscheine
Foto: © Coloures-pic

Bargeld, EC-Karte und teilweise auch Kreditkarte: Die Bezahl-Optionen im deutschen Einzelhandel sind bereits recht flexibel. Mancherorts bieten Einzelhändler auch Finanzierungen an, die direkt vor Ort abgeschlossen werden können. Somit fand sich bislang für jeden Verbraucher die passende Lösung. Zusätzliche Vielfalt will das Unternehmen Klarna nun liefern. Mit „Klarna Instore“ erhalten Kunden gleich zwei weitere Optionen.

Rechnungs- und Ratenkauf an der Kasse

Wer künftig per Klarna Instore bezahlen möchte, kann wie gewohnt zur Kasse gehen und seinen Wunsch vor Ort äußern. Anschließend stehen die Optionen, den Einkauf per Rechnung oder auch per Ratenmodell zu bezahlen, zur Verfügung. Neu ist das System nicht: Klarna Instore ist inzwischen schon in Großbritannien, den Niederlanden, Skandinavien und den USA beliebt. Die technischen Hintergründe machen den Bezahlvorgang angenehm unkompliziert.

Wie die Zahlung per Klarna Instore funktioniert

Sobald ein Kunde im Geschäft per Klarna Instore zahlen will, erhält er eine SMS oder E-Mail mit einem Link. Diesen Link ruft er anschließend auf und kann auf der entsprechenden Website entscheiden, wie er den offenen Betrag begleichen möchte. Nach der Auswahl bereitet Klarna eine offizielle Rechnung vor, sodass Verbrauchern der für sie wichtige Kaufbeleg nicht fehlt. Ob sich das Prinzip auch bei deutschen Verbrauchern etablieren wird, bleibt abzuwarten. Lesen Sie auch: Bargeldlos Bezahlen – So gehts!

Erfahren Sie bei uns auch wo am 25.08.2019 Verkaufsoffener Sonntag ist!