Einzelhandelsmieten steigen langsamer

Infos über Einzelhandelsmieten

Wer mit Filialen in Einkaufszentren und Fußgängerzonen erfolgreich sein möchte, braucht einen guten Standort und attraktive Ladenflächen. Dass jedoch gerade diese Ladenbesitzer in den vergangenen Jahren immer teurer zu stehen kamen, wirkte sich deutlich auf die finanzielle Überlebensfähigkeit der Unternehmen aus. Daher dürfte eine aktuelle Analyse von „Deutsche Immobilien-Partner“ (DIP) für freudige Überraschung sorgen. Diese nämlich macht deutlich: Endlich steigen die Einzelhandelsmieten in Deutschland wieder langsamer. (Einkaufscentren und Einkaufsstraßen in Deutschland)

Mietpreise in den Metropolen

Auf durchschnittlich 313 Euro je Quadratmeter belief sich laut DIP das Spitzenniveau der Einzelhandelsmieten im Jahr 2016. Diesen Zahlen zugrunde lagen die Mietpreise in den größten Metropolen Frankfurt am Main, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, München, Köln und Stuttgart. Am günstigsten waren indes die Mieten im Hamburg (280 Euro je Quadratmeter), während München mit rund 380 Euro pro Quadratmeter der Spitzenreiter war. Die Steigerung der Mieten im Vergleich zum Vorjahr belief sich auf moderate 1,9 Prozent. Experten erkennen hierin eine Verlangsamung der Steigerung, was für Einzelhändler auch in den kommenden Jahren eine vorteilhaftere Planung bedeuten könnte.

Die Mieten im Detail

Wie bereits erwähnt, bilden Hamburg und München das jeweils untere und obere Ende der Top 7. In Berlin verzeichneten die Experten indes eine Spitzenmiete in Höhe von 340 Euro je Quadratmeter, während Frankfurt mit rund 320 Euro Spitzenmiete nur knapp darunter liegt. Etwas günstiger fallen die Mieten in Köln und Stuttgart mit 300 beziehungsweise 280 Euro je Quadratmeter aus. Düsseldorf liegt mit rund 300 Euro pro Quadratmeter genau zwischen diesen beiden Werten. Dennoch zeigt sich hieran, dass auch kleine Ladenflächen in den besten Lagen der deutschen Einzelhandelsmetropolen durchaus kostspielig sein können. Auch dieser Umstand könnte dauerhaft zu Ladenschließungen und Abwanderungen der Unternehmen führen.

Und hier ist am 05.03.2017 verkaufsoffener Sonntag – Zeit mal wieder mit der Familie bummeln zu gehen!

Foto: © Zerbor