Alnatura erobert den Norden: Eröffnung in Lüneburg

Kasse in einem Supermarkt

Das Einzelhandelsunternehmen Alnatura unterscheidet sich bewusst von seinen gewöhnlichen Konkurrenten. Mit nachhaltig bewirtschafteten Supermärkten und einem breiten Angebot an Bio-Lebensmitteln trifft das Unternehmen die Bedürfnisse moderner und gesundheitsbewusster Konsumenten besser als manch anderer Einzelhändler. Dass das Konzept aufgeht, zeigt nun auch die geplante Eröffnung weiterer Märkte in Norddeutschland.

Norddeutschland bisher dünn besiedelt

Gibt es im Süden und in der Mitte der Bundesrepublik bereits zahlreiche Alnatura Filialen, bleibt der Norden bislang ausbaufähig. Dies soll sich nun jedoch ändern. So eröffnete bereits am 03. August eine neue Filiale in Lüneburg, die mit einer Fläche von rund 465 Quadratmetern und einem etwa 6.000 Artikel starken Sortiment für zufriedene Kunden sorgen soll. Die sechs Filialen Niedersachsens sollten künftig jedoch weitere „Kollegen“ bekommen. Wo und wann Eröffnungen geplant sind, ist bisher jedoch unklar.

Alnatura gewinnt Beliebtheits-Ranking

Trotz aller Unannehmlichkeiten im Streit mit der Drogeriekette dm scheinen für Alnatura in diesen Tagen gute Zeiten anzubrechen. Nicht nur weitere Kooperationen mit Unternehmen wie Müller stimmen optimistisch. Auch die Tatsache, dass Alnatura im Ranking der PR-Agentur „Faktenkontor“ aus Hamburg nun Platz eins unter den beliebtesten Natur- und Biomärkten Deutschlands belegt hat, spricht dafür, dass sich das Unternehmen auf dem richtigen Weg befindet.

Lesen Sie auch: Gute Qualität bei Obst erkennen und Gute Qualität bei Gemüse erkennen

Erfahren Sie auch wo am 27.08.2017 verkaufsoffener Sonntag ist!

Foto: © industrieblick