Aldi vs. Lidl: Der Kampf wird erbitterter

Zeitung mit Wirtschaftsnachrichten
(Foto: © Zerbor )

In diesem Jahr sorgte der Discounter-Riese Aldi für einige Schlagzeilen. Nicht nur die Aufnahme von Markenprodukten in das Sortiment, sondern auch Neugestaltungen der Filialen, Wohn-Geschäfts-Lösungen und frisch designte Arbeitskleidung sollten dem Unternehmen einen gewissen Vorsprung bieten. In Wirklichkeit jedoch sieht es für Aldi anders aus. Lidl nämlich schlief nicht und verfolgte eine aggressive Konter-Strategie mit Angeboten, die die Kundschaft anlocken sollten. Lesen Sie auch: Markenprodukte oder No Name Produkte?

Starkes Wachstum bei Lidl

Die Gesellschaft für Konsumforschung veröffentlichte kürzlich konkrete Zahlen zum Wachstum deutscher Discounter. Lidl erwies sich hier als Spitzenreiter, denn das Unternehmen konnte einen Zuwachs von rund 1,8 Prozent verzeichnen. Herber Rückschlag für Aldi, denn dort lag das Wachstum bei gerade einmal 0,9 Prozent. Obwohl das Aldi Sortiment umfangreicher ist, bewies Lidl mit seiner umfangreichen Marketing-Strategie das richtige Gefühl für den Markt. Ein klarer Vorteil, den Lidl gegenüber Aldi genießt, ist die Tatsache, dass sich das Unternehmen nicht in einen nördlichen und einen südlichen Teil aufspaltet. Das schafft Klarheit für den Verbraucher, der sich den Angeboten umso begeisterter widmet.

2019 wird ein Preiskampf-Jahr

Lidl und Aldi werden im kommenden Jahr um die Führungsposition in der deutschen Discounterlandschaft kämpfen. Da beide Unternehmen Markenprodukte anbieten, wird sich die Konkurrenzsituation ganz besonders in preislicher Hinsicht offenbaren. Gut für den Kunden, denn es dürfte schon in den nächsten Monaten zu attraktiven Rabatt-Aktionen kommen, die letztlich über Wohl und Wehe der Discounter-Strategie entscheiden.

Erfahren Sie bei uns auch wo am 25.11.2018 Verkaufsoffener Sonntag ist!

Foto: © Zerbor