Real Märkte werden zu Kaufland Filialen: Hier geht es los

Wo Real zu Kaufland wird
Welche Real Filialen werden zu Kaufland? - Symbolbild: © Zerbor

Rund zwei Jahre dauerten die Verhandlungen, bis über das Schicksal der Einzelhandelskette Real entschieden war. Die Übernahme durch das russische Unternehmen SCP stellte nur eine Zwischenstation dar. Sie veräußern nun eine große Anzahl der Filialen an die bisherige Konkurrenz. Sowohl Edeka als auch Globus und Kaufland übernehmen einige Märkte. 92 Filialen fallen Kaufland zu. Der Umbau beginnt schon jetzt.

Schon im Dezember stand der Wechsel fest

Dass Real-Filialen künftig in einigen Fällen zu Kaufland-Filialen werden, verkündete das Unternehmen schon im vergangenen Jahr. Kunden konnten diese Information sogar an den Eingängen der Märkte lesen. Hier hingen große Plakate, um darauf aufmerksam zu machen, was bevorsteht. In dreizehn Filialen gehen die Umbauarbeiten nun schon los. Um sich darauf vorzubereiten, veranstaltete das Unternehmen dort jeweils einen großen Ausverkauf. Je leerer die Regale, desto leichter der Umbau.

In diesen Filialen startet Kaufland mit dem Umbau

Eine großangelegte Renovierung gönnt Kaufland den Filialen laut Medienberichten aber nicht. Die Einrichtung wird nur etwas angepasst und äußerlich erhalten die Gebäude das Kaufland-Logo. Der erste Umbau soll insgesamt nur rund zwei Tage in Anspruch nehmen. Zusätzliche Arbeiten möchte das Unternehmen dann parallel zum laufenden Betrieb erledigen. Die ersten Filialen, in denen der Umbau stattfinden wird, liegen in Oldenburg, Edingen-Neckarhausen, Bochum-Wattenscheid, Ettlingen, Kulmbach, Moers 1, Heinsberg, Neuss 2, Germersheim, Paderborn, Hamm-Hessen und Aachen.

Im Laufe des Jahres werden dann weitere Filialen folgen. So soll der Real Markt im A10 Center im März schließen.