Milchprodukte: Preisänderungen im Einzelhandel

Milch wird preiswerter

Verschiedene Milchprodukte

Preisschwankungen im Einzelhandel sind nicht ungewöhnlich. Vor allem saisonale Waren wie Obst oder Gemüse können im Laufe eines Jahres deutlich teurer oder auch günstiger werden. Aber auch im Bereich der Milchprodukte tut sich dank schwankender Angebotsmengen immer wieder etwas. Jetzt hat Aldi die Preise für Milch gesenkt und zeitgleich Erhöhungen bei Butter vorgenommen.

Aldi ist Vorreiter

Der Grund für die Preisänderungen bei Milch und Butter ist der Abschluss neuer Halbjahres-Verträge, die Molkereien mit Handelskonzernen abschließen. Dass Aldi hier zuerst reagiert, ist nicht neu. Auch in der Vergangenheit kam es häufiger vor, dass die Discount-Kette die Preise zuerst änderte. Geändert haben sich die Preise deutlich. Während Milch um etwa zehn Cent günstiger ist, kostet Butter ganze zwanzig Cent mehr pro 250 Gramm Packung. Auf den Wocheneinkauf dürften sich die Veränderungen jedoch kaum auswirken.

Änderungen bei anderen Einzelhändlern zu erwarten

Wie bereits erwähnt, geht Aldi in Sachen Preisänderungen gerne mit gutem Beispiel voran. Auch Rewe will in den nächsten Tagen neue Preise aufrufen, Norma und Lidl haben es bereits getan und EDEKA hält sich derzeit noch bedeckt. Wann Milch und Butter erneut teurer oder günstiger zu haben sein werden, ist unklar. Der nächstmögliche Zeitpunkt wird jedoch aller Vermutung erst in einem halben Jahr gekommen sein.

Lesen Sie auch:

Foto: © Africa Studio