Media Markt & Saturn: Große Schwierigkeiten

Zeitung mit Wirtschaftsnachrichten
(Foto: © Zerbor )

Dass Media Markt und Saturn zum gleichen Mutterkonzern gehören, wissen nur die wenigsten Verbraucher. Schließlich wirken beide Marken wie Konkurrenten. In Wirklichkeit aber stehen beide unter der Herrschaft von Ceconomy. Das wiederum macht beide gleichermaßen betroffen von der derzeit schwierigen Situation – und dem geplanten Stellenabbau.
Weitere Informationen über Media Markt und Saturn

Verwaltung besonders im Fokus

Insbesondere die Verwaltung wird der Stellenabbau treffen. Hier sehen die Verantwortlichen besonderes Einsparpotenzial, das das Unternehmen um 110 bis 130 Millionen Euro jährlich entlasten könnte. Abgebaut werden soll eine „mittlere dreistellige Zahl“. In diesem Zusammenhang wird die Media-Saturn-Zentrale verkleinert und auch die Marketingabteilung verschlankt. Ob sich die Reduzierung in den Filialen ebenfalls zeigen wird, ist noch unklar.

Keine Filialschließungen geplant

Verbraucher, die gerne und regelmäßig bei Media Markt oder Saturn einkaufen gehen, können indes aufatmen. Von Filialschließungen nämlich ist bislang nicht die Rede. Zunächst sollen der Stellenabbau in der Verwaltung und die Schließung kleiner Tochterfirmen die Situation entspannen. Für Schwierigkeiten sorgt insbesondere die Konkurrenz aus dem World Wide Web. Auch große Elektromärkte haben mit Wettbewerbern zu kämpfen. Hinzu kommt die Tatsache, dass auch die Trennung von Metro mit einem sinkenden Aktienkurs verbunden war. Wie schnell das Unternehmen wieder auf die Beine kommt und ob sich die nun beschlossenen Maßnahmen als ausreichend erweisen, muss zunächst abgewartet werden.

Erfahren Sie bei uns auch wo am 12.05.2019 Verkaufsoffener Sonntag ist!