Lidl-Boutique in Hamburg eröffnet

Kleidung vom Discounter

13.09.2016
Unter den Discountern zählt Lidl schon seit Jahren als beständige Größe. Lebensmittel, Haushaltswaren und auch Aktionsartikel besorgt sich ein großer Teil der deutschen Bevölkerung im Discounter. Dass Lidl dabei gelegentlich auch Bekleidung im Angebot hat, ist nicht neu. Mit der Eröffnung einer unternehmenseigenen Boutique in Hamburg sorgt das Unternehmen nun jedoch für Aufsehen.

Lidl-Mode in edler Umgebung

Mit einem Pop-Up-Store in der Hamburger Einkaufsstraße „Neuer Wall“ will Lidl künftig auch die Shoppingbegeisterten unter seinen Kunden ansprechen. Die Umgebung, in der der kleine Store nun eröffnet wurde, spricht für eine ganz neue Ausrichtung. So reihen sich am Neuen Wall in Hamburg vor allen Dingen Designerläden wie Gucci oder auch Prada aneinander. Dass mitten unter ihnen nun auch eine Lidl Boutique zu finden ist, daran muss sich so mancher Passant erst gewöhnen. Dabei verspricht sich Lidl keine herausragenden Gewinne und verkauft seine Mode für Preise, die weit unterhalb des Niveaus am Neuen Wall liegen. Entscheidend für den Discounter ist es, Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen und Kunden in seine Filialen zu locken.

Das Angebot im Pop-Up-Store

Maximal fünzig Euro kosten einzelne Kleidungsstücke in der Hamburger Lidl Boutique. Sowohl Kleider als auch Hosen und Oberbekleidung hat das Unternehmen hier in Regalen und auf Stangen stilvoll angeordnet. Wer auf der Suche nach Schuhen ist, wird in der Pop-Up Boutique ebenfalls fündig. Ob der Lidl Store dauerhaft auf der Luxus-Straße bestehen kann, bleibt ungewiss. In jedem Fall aber hat der Discounter schon jetzt das, was er wollte: Mehr Aufmerksamkeit. Modeketten in Deutschland