Einzelhandel will sich verstärkt für Klimaschutz einsetzen

Zeitung mit Verbrauchertipps Foto: © Zerbor

Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind nicht nur Trends. Vielmehr handelt es sich um zwingende Notwendigkeiten für jeden, dem viel an einer gesunden Umwelt liegt. Auch der Handelsverband Deutschland (HDE) will nun die Augen nicht länger verschließen und bläst zur „Klimaschutzoffensive“. Er versorgt Einzelhändler jetzt mit vielen Informationen zum Thema und will sie bei der Umsetzung eigener Maßnahmen unterstützen.

Jedes Unternehmen kann teilnehmen

Indes ist es ein Trugschluss, dass nur die großen Unternehmen wirklich etwas bewirken können. Hierauf weist auch der HDE selbst hin und motiviert auch „kleinere Fische“ zum Umdenken. In jedem Unternehmen gibt es Möglichkeiten, Energie einzusparen und den eigenen Kurs umweltfreundlicher zu gestalten. Damit das gelingt, hat der HDE ein spezielles Online-Portal ins Leben gerufen, das Einzelhändler nutzen können, um sich Infobroschüren und Ratgeber herunterzuladen. Zusätzlich gibt es dort konkrete Vorschläge und gute Beispiele, an denen sich Einzelhändler orientieren können.

Langfristige Wirkung steht in den Sternen

Der HDE setzt viel Hoffnung in seine neue Initiative. Immerhin investiert auch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit ganze 1,3 Millionen Euro in das Projekt. Unterstützend wirkt außerdem das Institut Adelphi, das zu den führenden Beratern in Sachen Klimaschutz und Umwelt gehört. Dennoch bleibt abzuwarten, welche Früchte die Maßnahme tragen wird. Und bis sich Ergebnisse zeigen, dürfte es noch einige Zeit dauern. Lesen Sie auch: Umweltschutz beim Einkaufen

Wann ist wieder Verkaufsoffener Sonntag?

Foto: © Zerbor