Zweibrücken: Fashion Outlet wird ausgebaut

Frauen beim Einkaufen
Symbolbild: (© Robert Kneschke )

Das Fashion-Outlet im saarländischen Zweibrücken ist bereits jetzt ein beliebter Kundenmagnet. Kein Wunder, dass viele Einzelhändler im kleinsten Bundesland Deutschlands dem Center eher kritisch gegenüberstehen. Dass nun zusätzlich Pläne zur Sprache kamen, laut derer das Outlet in den nächsten Monaten vergrößert werden soll, sorgt für noch mehr Unmut. Das Projekt jedoch scheint dennoch umgesetzt zu werden.

Noch mehr Geschäfte in Zweibrücken

Schon jetzt bietet das Fashion-Outlet Kunden eine recht große Auswahl verschiedenster Shops. Unter den 120 Einzelhändlern vor Ort befinden sich Größen wie Nike, Adidas, Lindt, Ralph Lauren und Versace. Der Betreiber „Via Outlets“ jedoch sieht in diesem breiten Angebot noch nicht das maximal Erreichbare. Er will rund fünfzig Millionen Euro investieren, um in Zweibrücken zwischen vierzig und fünfzig neue Läden bieten zu können. Für Kunden, die sich bereits von der aktuellen Größe des Outlets beeindrucken lassen, dürften sich noch einmal ganz neue Dimensionen auftun.

Der Einzelhandel fühlt sich bedroht

Die Bauarbeiten im Rahmen der Erweiterung sollen bereits 2020 abgeschlossen sein. Für die Einzelhändler in Fußgängerzonen angrenzender Städte ist das eine Katastrophe. Das Outlet stellt für sie eine riesige Konkurrenz dar, die den Kundenzulauf aus der Stadt herauszieht. Hinzu kommt die Tatsache, dass Kunden mitunter bis zu zwei Stunden mit dem Auto fahren, weil das Outlet-Center so begehrt ist. Die Verluste betreffen daher auch Gemeinden, die eigentlich ein gutes Stück weit weg liegen. Wie die Vergrößerung des Fashion-Outlets die Situation beeinflussen wird, müssen alle Beteiligten jedoch abwarten.

Lust auf Shoppen bekommen? Dann nutzen Sie doch auch den kommenden verkaufsoffenen Sonntag (03.11.2019)! Es werden Geschäfte u.a. in diesen Städten öffnen: