Verlieben im Supermarkt: EDEKA will Kunden verkuppeln

Singleparty im Supermarkt

Blick in einen Supermarkt
Symbolbild: © coffmancmu

In Zeiten des Social-Distancing ist es für Singles nahezu unmöglich, abseits des Internets neue Bekanntschaften zu schließen. Mit geschlossenen Bars, Cafés und Clubs fallen die wohl wichtigsten Begegnungsstätten für das Suchen und Finden weg. Ein Gegengewicht will nun eine EDEKA-Filiale darstellen. Hier wird der Einkauf zur Singleparty.

Jeder Freitag ist hier Singletag

Die EDEKA-Filiale, um die es geht, steht in der Gemeinde Volkach in Unterfranken. Hier ist es auch in Zeiten der Pandemie möglich, neue Menschen und potenzielle Partner kennenzulernen. „Single Shopping“ nennt sich die Aktion, die jeden Freitag stattfindet. Das Prinzip ist einfach: Von 18 bis 20 Uhr können sich Singles an der Eingangstür des Marktes einen Herzsticker mit individueller Nummer nehmen und gut sichtbar auf die Kleidung kleben. So erkennen sich Suchende untereinander und können den Kontakt wagen.

Wie potenzielle Partner zueinander finden

Natürlich wäre es kontraproduktiv, mitten im Supermarkt minutenlange Gespräche zu führen, Gänge zu blockieren und somit die Einhaltung der Corona-Auflagen zu erschweren. Daher funktioniert die Kontaktaufnahme etwas abstandskonformer: Wer eine interessante Person entdeckt, merkt sich die Nummer und kann diese dann an der Kasse von Mitarbeitern ausrufen lassen. Ebenso möglich ist es, einfach eine Notiz zu hinterlassen. Ob sich auf diesem Wege bereits Paare gefunden haben, ist unklar. Fest steht jedoch, dass Kreativität in Pandemiezeiten immer wieder Lichtblicke bietet.
Lesen Sie auch: Wie das Handy beim Einkauf helfen kann

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*