Überwachung in Einkaufszentren: Für Händler wertvoll

Menschen im Einkaufszentrum
Symbolbild: © Christian Müller

Kundschaft ist im stationären Einzelhandel ein wertvolles und zeitgleich auch immer rareres Gut. Wenngleich sich die Vorweihnachtszeit und die Tage rund um Ostern oder Silvester als Konsum-Ankurbler erweisen, verlagert sich die Kauflust der Deutschen zunehmend ins Internet. Immer bedeutsamer wird es daher, die konkreten Besucherzahlen in Einkaufscentren zu kennen und sogar Einblicke in das Verhalten zu ermöglichen. Das gefällt nicht jedem.

Wie Überwachung möglich ist

Besucher von Einkaufszentren und Geschäften können auf verschiedene Art und Weisen überwacht werden. Recht gängig ist es, am Eingang von Geschäften Infrarotschranken anzubringen, die jeden hindurchgehenden Kunden zählen. Etwas weiter geführt wird die Überwachung mit Hilfe eines WLan Netzes, in das sich Kunden einwählen können. Je nach Anzahl der Router kann dann nicht nur die Besucherzahl gemessen, sondern auch Bewegungsprofile erstellt werden. Und wem das noch nicht reicht, der kann Kundschaft auch per Kamera überwachen lassen. Moderne Systeme sind dabei sogar dazu in der Lage, Stimmungen auszulesen.

Warum Zählung und Messung sinnvoll sein können

Selbstverständlich ruft Überwachung auch kritische Stimmen auf den Plan. Verbraucherschützer mahnen dazu, die persönlichen Rechte des Verbrauchers nicht zu verletzen, indem etwa auf persönliche Daten zugegriffen wird. Wo persönliche Daten beginnen, ist indes eine heiß diskutierte Frage. Das Verpixeln von Gesichtern und die Anonymisierung von Nutzerkennungen stellen Wege dar, den Kunden zu schützen.
Dann kann die Überwachung dem Einzelhändler helfen, seine Geschäfte sinnvoller zu planen, die Attraktivität seines Angebotes zu verbessern und schwach besuchte Ecken umzugestalten. In Einkaufszentren könnten Bewegungsprofile und Besucherzahlen außerdem zu bedeutsamen Größen in Bezug auf die Miethöhe werden. Die Berechnung nach Umsatz nämlich erscheint vielen Experten heute als nicht mehr zeitgemäß.
Lesen Sie auch: Wie das Handy beim Einkauf helfen kann

Erfahren Sie bei uns auch wo am 15.12.2019 Verkaufsoffener Sonntag ist. Zum Beispiel in diesen Städten: