„Pep“ in Neuperlach eröffnet

Pep in München nach Umbau neu eröffnet

Menschen im Einkaufszentrum

Nach einer rund zweijährigen Umbauphase wurde das generalüberholte Einkaufszentrum Pep mit seinen Erweiterungen in München endlich wieder eröffnet. Auf ganzen 60.000 Quadratmetern Fläche erwarten Besucher hier nicht nur eine Primark Filiale, sondern auch weitere Einzelhandelsgeschäfte. Die Modernisierung des Shoppingcenters wirkt sich jedoch nicht nur optisch aus, sondern macht das „Pep“ nun zum größten Einkaufszentrum der bayerischen Landeshauptstadt.

Abwechslungsreiches Eröffnungsprogramm

Die Eröffnung des „Pep“ startete am 17. Mai 2018 bereits um acht Uhr in der Frühe. Verschiedene Aktionen sollten Besucher anlocken und dem Tag eine feierliche Atmosphäre verleihen. Verlosungen von Gutscheinen, die Eröffnung des Kinderspiel-Bereichs „Pepilo Land“ und Sonderangebote in den rund 135 Geschäften lockten zahlreiche Gäste an. Auch in der Zukunft soll das Einkaufzentrum seinem bereits guten Ruf alle Ehre machen. Die Vergrößerung war entscheidend, um das zu bewerkstelligen, denn nun sind ganze 17 zusätzliche Läden in den Innenräumen untergebracht.

Die Zukunft des „Pep“ sieht rosig aus

Mit seinem modernen Innenleben gehört das „Pep“ nun zu den wohl schönsten Einkaufszentren Deutschlands. Die Verantwortlichen arbeiteten mit verschiedenen Lichtkonzepten sowie Farben und sorgten so für ein sehr ansprechendes Flair, in dem es sich hervorragend shoppen lässt. Dass zudem im Ortsteil Neuperlach am Hans-Seidel-Platz fleißig gebaut wird, dürfte dem Shopping-Center auch in den kommenden Jahren zahlreiche Kunden bescheren.

Weitere Einkaufscentren in München

Beispielfoto: © Christian Müller