Ganzjährig geöffnet: Neues Lidl Konzept in Bonn

Zeitung zum Thema Wirtschaft
Foto: © Zerbor

In unmittelbarer Nachbarschaft des Bonner Hauptbahnhofs befindet sich das Urban Soul Quartier. Bereits in diesem Jahr zogen die ersten Einzelhändler ein, um die Stadt zu beleben. Nun gehört auch eine Lidl Filiale zum Angebot des Quartiers. Sie liegt unter der Erde und hat an 365 Tagen im Jahr geöffnet. Das freut viele Einwohner der Stadt, ruft aber auch Kritiker auf den Plan.

Lidl möchte Kundenbedürfnisse erfüllen

Die neuen Öffnungszeiten kommen nicht rein zufällig. Wie Lidl bekannt gab, möchte das Unternehmen den veränderlichen Gewohnheiten und Bedürfnissen der Verbraucher gerecht werden. Da diese häufiger nach Feierabend und auch am Wochenende einkaufen gehen, entschied sich das Unternehmen für die sonntägliche Öffnung seiner Filiale. Diese ist knapp 730 Quadratmeter groß und bietet alles, was Reisende benötigen. Das nämlich ist Voraussetzung für eine Öffnung an Sonntagen. Für die Bonner und Bonnerinnen kommt der neue Lidl gerade richtig. Sie freuen sich, nun noch flexibler einkaufen zu können. Mehr Einkaufsmöglichkeiten in Bonn

Kritik: Gewerkschaften wollen Sonntage schützen

Für die Gewerkschaft Ver.di ist eine Discounterfiliale ohne Schließungstage indessen weniger vorteilhaft. Sie merken an, dass sich durch dieses neue Konzept eine Gefahr für die sonst übliche Sonntagsruhe ergeben könnte. Auch nennen sie die aktuelle Situation im Rahmen der Coronapandemie als Grund für einen Tag Pause in der Woche. Mitarbeiter im Einzelhandel, so die Experten, stünden durch gestresste und gereizte Kunden besonders unter Druck.

Erfahren Sie bei uns auch wo am 08.11.2020 Verkaufsoffener Sonntag ist! Zum Beispiel in diesen Städten:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*