Rätsel um leere Regale bei EDEKA gelöst

Einkaufswagen im Supermarkt

Eine Hamburger Filiale des Einzelhandelsunternehmens EDEKA sorgte vor wenigen Tage für Aufsehen. So räumten die Verantwortlichen einen Großteil der Regale aus und platzierten aussagekräftige Schilder auf den leeren Flächen. Dabei wurde schnell klar, dass mögliche Lieferschwierigkeiten oder andere logistische Probleme nicht die Ursache für die Aktion waren. Jetzt hat EDEKA selbst das Geheimnis gelüftet.

Aktion pro Vielfalt?

Auf den Schildern, die die Filial-Mitarbeiter in den leeren Regalen platzierten, standen Sprüche wie: “Dieses Regal ist ohne Vielfalt ziemlich langweilig.“ Findige Beobachter vermuteten daher schon früh, dass sich EDEKA hier nicht nur für die Globalisierung, sondern auch für kulturelle Vielfalt in Deutschland stark machen möchte. Kurz nach dem ersten Bekanntwerden der Aufnahmen jedoch wollten weder EDEKA selbst noch seine Werbeagentur Stellung dazu beziehen.

Ein Werbefilm ist das Geheimnis

Wie die Verantwortlichen nun bekanntgaben, handelte es sich bei der auffälligen Veränderung der Hamburger Filiale um das Set für einen neuen Werbefilm. Dieser soll auf die frische „#Vielfalt“-Kampagne des Einzelhändlers aufmerksam machen und zeigen, welche Produkte nicht aus Deutschland stammen und wie leer deutsche Supermärkte ohne ausländische Unternehmen und Menschen wären. Mit seiner Aktion sammelte EDEKA in jedem Fall Sympathiepunkte. In der Hamburger Filiale geht indes wieder alles seinen gewohnten Gang. Hier stehen nebst Schwarzwälder Schinken und Thüringer Würstchen nun auch wieder Couscous, Polenta und Linsen aus fernen Ländern.

Lesen Sie auch: Relaxed mit Kind shoppen gehen

Erfahren Sie hier auch wo am 10.09.2017 verkaufsoffener Sonntag ist!

Foto: © Kwangmoo