„Heimat shoppen“: Aktionstage in Weimar

Shoppingaktion in Thüringen

Frauen beim Einkaufen (© Robert Kneschke )

Viele Städte beweisen im Kampf gegen die zunehmende Konkurrenz aus dem Internet viel Kreativität. Der eigene Einzelhandel soll schließlich trotz der Abwanderung des Kunden florieren. Auch in Weimar starten nun Aktionstage unter dem Motto „Heimat shoppen“. Am 7. und 8. September wird es bei dieser, von der Stadt und der IHK ins Leben gerufenen Veranstaltung viel zu erleben geben.

Zweites Jahr, größere Resonanz

„Heimat shoppen“ wurde bereits 2017 zum ersten Mal ausgerichtet. Hier beteiligten sich rund achtzig Händler an den Aktionstagen. In 2018 aber sind es nun bereits 130 verschiedene Anbieter, die die positiven Effekte der Aktion auch für sich nutzen möchten. Nicht nur in Weimar, sondern auch in zehn anderen Thüringer Städten wird am gleichen Wochenende gefeiert. Das Ziel der Maßnahme ist die Sensibilisierung des Kunden für die Angebotsvielfalt auf dem lokalen Sektor.

Rahmenprogramm als Lock-Faktor

Zusätzlich zu den Kauf-Angeboten teilnehmender Einzelhändler wird es auch ein Programm geben, das der Veranstaltung zu mehr Attraktivität verhelfen soll. Kreative Mitmachaktionen rund um Porzellan in der Meissen-Boutique, Live-Painting bei Kasee und Fotoaktionen sowie kleine Ausstellungen sind Teil des Gesamtbildes. Auch wird es die Möglichkeit geben, an Stadtrundfahrten mit einem Oldtimer teilzunehmen. Und wer möchte, versucht sein Glück beim angebotenen Gewinnspiel, einer Verlosung, deren Ergebnis am 14. September mitgeteilt wird. Spannend ist auch eine Stadtführung, die Einzelhändler vor Ort einbezieht.
Weitere Einkaufsmöglichkeiten in Thüringen

Übrigens ist schon am 02. September in einigen Städten verkaufsoffener Sonntag in Thüringen!

Aber auch in diesen Bundesländern ist am 02.09.2018 verkaufsoffener Sonntag:

Foto: © Robert Kneschke