Göppingen: Einkaufszentrum Agnes wird trotz Diskussion gebaut

Neues Einkaufszentrum in Göppingen

Menschen im Einkaufszentrum
Symbolbild: © Christian Müller

Schon seit längerer Zeit bestehen die Pläne für das künftige Göppinger Einkaufszentrum „Agnes“. Dass die Stadt den Investoren nun vorgeschlagen hat, ihre Pläne zu überdenken und das Projekt deutlich zu verkleinern, sorgte für Diskussionen. Nun aber ist klar: „Agnes“ kommt nicht in verkleinerter Form.

Einkaufscentren nicht mehr aktuell?

Wie der Göppinger Oberbürgermeister Guido Till vor Kurzem verlauten ließ, sei die Zeit der Einkaufscentren vorbei. Er glaube nicht mehr an sie. Daher schlug die Stadt dem Investor vor, seine Flächen deutlich zu verkleinern, oder den Bau vollständig abzusagen und das Gelände der Stadt zu überlassen. Das jedoch will dieser nicht und bleibt seinem Vorhaben treu. Die wichtigsten Voraussetzungen für den Bau des Einkaufszentrums in der Bleichstraße sind bereits geschaffen.
Weitere Einkaufscentren in Baden-Württemberg

Nicht mehr lange bis zum Baubeginn

So gab der Investor bekannt, dass viele der anstehenden Aufgaben bereits an Unternehmen vergeben sind. Sowohl für den Rohbau als auch für weitere Arbeiten stehen Handwerker und Experten bereit. Teilweise müssen zwar noch Verhandlungen geführt werden, das Projekt aber befindet sich in puncto Planung auf der Zielgeraden. Lange also dürfte es nicht mehr dauern, bis die ersten Steine für das neue Einkaufszentrum gelegt werden. Wie und ob sich die Haltung der Stadt noch ändern wird, bleibt abzuwarten.
Mehr Einkaufsmöglichkeiten in Baden-Württemberg

Erfahren Sie bei uns auch wo am 24.03.2019 Verkaufsoffener Sonntag ist!