Marktforscher berichten: Einkaufsverhalten verändert sich

Einkaufsverhalten verändert sich - volle Einkaufskörbe
Das Einkaufsverhalten verändert sich - Die Körbe werden voller - Symbolbild: © sebra - stock.adobe. com

Der regelmäßige Einkauf im Supermarkt ist für die meisten Menschen kaum der Rede wert. Vielmehr handelt es sich um eine so gewöhnliche Tätigkeit, dass sie längst mit dem Alltag verschmolzen ist und nicht hinterfragt wird. Dass sich das Einkaufsverhalten dennoch ändern kann, ist spannend. Wie Marktforscher verschiedener Institute nun herausgefunden haben, scheint vor allem die Pandemie für neue Muster zu sorgen.

Weniger Freude, vollere Kassenbänder

Erst kürzlich berichteten Marktforscher des Unternehmens NielsenIQ, dass sich die Teilnehmer einer großen Haushaltsumfrage weniger am Einkaufen erfreuen als in der Vergangenheit. Dies wiederum führt dazu, dass Menschen Supermärkte und Geschäfte seltener aufsuchen. Dass die Kassenbänder voller werden, ist folglich kein Zeichen für steigenden Konsum, sondern für eine Veränderung des Kaufverhaltens.

NielsenIQ bezeichnet dies als Trend zum „Big Trolley“, also zum großen Wagen. Wer seltener einkaufen geht, legt bei jedem Besuch mehr in den Wagen. Schließlich müssen die Vorräte länger halten. Vor allem die großen Einkäufe zu Beginn der Pandemie, wir erinnern uns an leere Toilettenpapier-Regale und wochenlang ausverkaufte Hefe, scheinen die Verbraucher daran erinnert zu haben, dass seltenere und dafür größere Einkäufe eine gute Option sind. Lesen Sie auch: Wie oft einkaufen? Was ist sinnvoll?

Nachhaltiger Trend oder bald wieder vor zuvor?

Ob Verbraucher nach der Pandemie wieder zu kleineren und dafür häufigeren Supermarktbesuchen wechseln, ist unklar. Eine Rückkehr zu alten Mustern scheint jedoch nicht sicher. Wie das Marktforschungsunternehmen IRI herausfand, sind sich einige Menschen sicher, dass Veränderungen nachhaltig bestehen bleiben. Etwa vierzig Prozent der Befragten sprachen sich dafür aus, nach Corona anders einzukaufen als vor der Pandemie.
Eine bedeutende Rolle spielt in diesem Zusammenhang sicherlich auch die zunehmende Beliebtheit von Onlineshops. Schon während der Pandemie zeigte sich, dass Unternehmen mit Onlineshop meist besser durch die Zeit der Lockdowns kamen als rein lokale Geschäfte.

Erfahren Sie bei uns auch wo am 05.09.2021 Verkaufsoffener Sonntag ist. Bundesweit haben viele Geschäfte geöffnet. So findet beispielsweise auch ein Verkaufsoffener Sonntag in Hamburg statt. Wir wünschen viel Spaß!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*