Einkaufen während der Pandemie: 5 wichtige Tipps

Kasse im Supermarkt
Foto: © industrieblick

Das Coronavirus wird Deutschlands Bevölkerung sicher noch eine lange Zeit begleiten. Wenngleich bereits über Lockerungsmaßnahmen diskutiert und nach Wegen aus der Misere gesucht wird, dürfte auch das Einkaufen während der Coronakrise ein Thema bleiben, bei dem es auf Vorsicht und Umsicht ankommt.

5 wichtige Tipps zum sicheren Einkauf während der Corona Pandemie

1. Wagen und Korb richtig desinfizieren
In vielen Märkten erledigen Securitykräfte die Desinfektion von Einkaufswagen oder Korbgriffen. Ganz entscheidend ist es hierbei, den Griff einzusprühen und anschließend NICHT nachzuwischen. Bei Desinfektionsmitteln ist eine Wirksamkeit nur dann gewährleistet, wenn diese mindestens eine halbe Minute lang einwirken konnten. Durch den Wischvorgang wird das unmöglich. Die Grundregel lautet also: Sprühen und trocknen lassen.

2. Abstand halten
Mindestens eineinhalb, besser noch zwei Meter sollten zwischen Kunden in Märkten liegen, um eine Tröpfcheninfektion zu verhindern. Oftmals wird darauf bereits durch Klebepunkte am Boden hingewiesen.

3. Maske tragen
Eine selbst genähte Stoffmaske, die sich über Nase und Mund tragen lässt, kann dabei helfen, die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Ein Eigenschutz besteht zwar nicht, dafür aber sondern bereits Erkrankte erheblich weniger infektiöse Tröpfchen ab. Wer eine Maske trägt, schützt folglich andere.

4. Verständnis zeigen
In vielen Super- und Drogeriemärkten geht es dieser Tage hoch her. Einige Kunden sind nicht gewillt, sich an Regeln zu halten und lehnen sich gegen die Einhaltung von Abstand, Zutrittsbeschränkungen oder Wagenpflicht auf. Dass das Personal derzeit erschöpft oder gereizt wirkt, ist daher nur verständlich.

5. Nicht hamstern
Toilettenpapier, Mehl oder Hefe: Sie alle sind in der derzeitigen Krise heiß begehrt und die Regale entsprechend leer. Wer in einem Markt einkauft, in dem es noch keine Beschränkungen gibt, sollte maßvoll einkaufen und nicht das gesamte Regal leeren. Es besteht keine Gefahr einer Knappheit, Hamsterkäufer machen es jedoch der Logistik schwer, für volle Regale zu sorgen.
So legen Sie sinnvolle Vorräte an