„Agnes“ Göppingen: Ende 2020 soll eröffnet werden

Neues Einkaufszentrum in Göppingen

Menschen im Einkaufszentrum
Symbolbild: © Christian Müller

Dass Göppingen ein neues Einkaufszentrum bekommt, steht inzwischen mehr als nur fest. Trotz anfänglicher Diskussionen über die Sinnhaftigkeit des Projektes und darüber, ob die Fläche nicht besser für Wohnraum genutzt werden solle, entsteht nun der Neubau. Am Platz des früheren Frey Centers sollen Kunden schon bald ein Einkaufsparadies nutzen können.

Was über „Agnes“ bekannt ist

Informationen über die Geschäfte, die in das neue Einkaufszentrum einziehen werden und die Ausgestaltung des Centers an sich kommen allmählich ans Licht. So wird es im „Agnes“ einen Food Court geben, der rund 300 Gästen Sitzplätze und verschiedene gastronomische Angebote bieten soll. Darüber hinaus hält das „Agnes“ ein Parkhaus mit 700 Stellplätzen und eine etwa 24.000 Quadratmeter große Verkaufsfläche bereit. Einziehen werden laut verschiedener Berichte Einzelhändler wie Görtz, Aldi, Depot oder auch dm.

Viel Geld investiert

Dass Einkaufszentren heute immer mehr bieten müssen, um Kundschaft anzuziehen, ist auch den Investoren bekannt. Aus diesem Grund soll das „Agnes“ zusätzlich Indoor-Spielflächen und verschiedene Freizeitangebote bereithalten. Knapp 105 Millionen Euro wird das Projekt gekostet haben, bis Ende 2020 endlich eröffnet werden kann. Wie das Einkaufszentrum aussehen wird und wie wohl sich die Kundschaft vor Ort tatsächlich fühlen kann, wird folglich in knapp einem Jahr feststehen.
Bis dahin nutzen Sie doch auch die Verkaufsoffenen Sonntage für einen Shoppingbummel! Diesen Sonntag (01.12.2019) können Sie das in diesen Städten: