Herrenmode günstig kaufen

Blick in ein Geschäft für Herrenmode

Es ist ein Gerücht, dass nur Frauen Wert auf schicke Kleider legen. Zwar kauft die eine Hälfte der Männerwelt besonders gern praktische und robuste Kleidung, aber die andere Hälfte ist interessiert an einem stilvollen und modischen Outfit. Viele Geschäfte haben sich auf Herrenmode spezialisiert, denn am besten sehen Kleidungsstücke dann aus, wenn sie vor dem Kauf anprobiert wurden und gut sitzen. Ob Anzug, Trenchcoat oder Oberbekleidung - beim Bummeln in Einkaufsstraßen oder Shopping-Centern werden garantiert auch Männer fündig.

Wo kann man Herrenmode günstig offline kaufen?

Sportliche und elegante Mode für Männer zum kleinen Preis

Die meisten Männer halten sich mit dem Kauf von Kleidung ungern sehr lange auf. Am einfachsten ist daher der Gang in ein Kaufhaus, in dem von der Unterkleidung über den Herrenanzug bis zum Hut alles angeboten wird. Viele Kaufhäuser in Deutschland haben eine lange Tradition und sind mit Filialen in den meisten Städten vertreten. Ein reichhaltiges Angebot an Herrenmode führen zum Beispiel Karstadt, C&A und Peek & Cloppenburg. Neben den großen Warenhäusern gibt es eine Reihe von Modeketten, die ihre Ladengeschäfte vor allem in den Shopping-Malls oder auf Einkaufsstraßen unterhalten. Hierzu gehören beispielsweise H&M, Jack Jones und New Yorker. Wer speziell nach Jeansmode sucht, wird unter anderem bei Mustang und Tom Tailor fündig; Outdoorkleidung hingegen bieten Jack Wolfskin, camel active und Globetrotter an.

Markenmode günstig im Outletcenter kaufen

In den letzten Jahren wurden außerhalb der Städte zahlreiche Designer-Outlet-Zentren erbaut. Diese sind meistens wie eine Einkaufsstraße mit zahlreichen kleineren Läden gestaltet, in denen Markenmode zu stark reduzierten Preisen verkauft wird. Ob elegant, flippig oder sportlich - auch Herren finden hier eine große Auswahl an Kleidung. Zu den Marken, die hier verkauft werden, gehören zum Beispiel Tommy Hilfiger, Reebook, Levi's, s. Oliver und Lacoste. Große Outlet-Zentren sind inzwischen in allen Bundesländern zu finden. In Berlin-Brandenburg beispielsweise gibt es das B5-Center in Wustermark, in Bremen den Ochtum Park und in Baden-Württemberg die Outletcity Metzingen. Hochwertige Herrenkleidung zu günstigen Preise ist aber auch in den eigenen Fabrikverkaufsläden einiger Hersteller erhältlich, wie dem Gerry Weber Outletshop in Steinhagen, dem Tom Tailor Outletshop in Hamburg und dem Mexx Fabrikverkauf in Korschenbroich.

Tipps zum Kleidungskauf für Männer

Viele Männer sind unsicher, welche Kleidung ihnen gut steht und wagen daher selten modische Experimente. Hilfreich kann es in diesen Fällen sein, zum Shopping einen guten Freund oder eine Freundin mitzunehmen, die beim Kleiderkauf beraten können. Vor dem Gang in die Geschäfte lohnt sich auch ein Blick in einen Modekatalog oder ein Herrenmagazin, um erste Anregungen zu sammeln und die aktuelle Mode kennenzulernen. Unabhängig vom Stil und den Trends ist es allerdings am wichtigsten, auf die richtige Kleidergröße zu achten. So sollten die Ärmel von Hemden oder Jacken lang genug sein, das heißt, bis zum Handgelenk reichen. Die Länge von Hosen ist dann ideal, wenn die Socken beim Stehen nicht sichtbar sind. T-Shirts und Pullover müssen vor allem bei kräftigeren Männern lang genug sein, um den Bauch zu bedecken. Trotz allem leben wir aber in einer Zeit, die ohne strenge Moderegeln auskommt. Sofern es im Beruf keine Kleiderordnung gibt, gilt daher: Erlaubt ist, was gefällt.
Foto: © agcreativelab, Text: H. J., Alle Angaben ohne Gewähr!