Die Bauhaus Baumärkte in Deutschland

Logo von Bauhaus

Die Baumarktkette Bauhaus wurde 1960 durch Heinz-Georg Baus nach amerikanischem Vorbild gegründet. Als Vorlage diente der US-Konzern "home Depot", der ein umfangreiches Sortiment für Heimwerker anbot. Das Sortiment der ersten Bauhaus-Baumärkte umfasste etwa 25 000 Artikel und ermöglichte Heimwerkern erstmalig, verschiedene Artikel in einem Laden zu kaufen statt wie bisher verschiedene Einzelhändler aufsuchen zu müssen.

Informationen über die Baumarktkette Bauhaus

Informationen über die Baumarktkette Bauhaus

Bereits in den 1960er Jahre gelang Bauhaus eine Expansion auf 10 Niederlassungen in Deutschland, in den 1970er Jahren folgten 20 weitere Filialen. In Flensburg eröffnete Bauhaus 1989 die 100. Filiale. Auch außerhalb Deutschlands ist Bauhaus vertreten, etwa in Österreich, der Schweiz und Skandinavien. Derzeit gibt es 230 Bauhaus-Niederlassungen in 17 Ländern. Der offizielle Firmensitz der Handelskette befindet sich in Zug (Schweiz), Hauptsitz der Niederlassungen in Deutschland ist Mannheim. Weltweit arbeiten bei Bauhaus etwa 18 500 Mitarbeiter. Von den insolventen Baumarktketten "Praktiker" und "Max Bahr" übernimmt Bauhaus in nächster Zeit insgesamt 30 Filialen und 1300 Mitarbeiter. (Stand: August 2014) Bauhaus erwirtschaftet einen Jahresumsatz von etwa 5 Mrd. EUR pro Jahr und zählt damit zu den umsatzstärksten Handelsunternehmen seiner Branche.

Bauhaus ist eine nicht börsennotierte Aktiengesellschaft, in keinem Unternehmerverband organisiert und unterliegt daher keinem Tarifvertrag. In nur 10 Niederlassungen Deutschlands gibt es einen Betriebsrat. Der europaweit größte Baumarkt mit einer Verkaufsfläche von knapp 30 000 qm gehört ebenfalls der Kette Bauhaus an. Die Filiale befindet sich im nordrhein-westfälischem Frechen. Im Durchschnitt haben Bauhaus-Filialen eine Verkaufsfläche von etwa 18 000 qm.

Das Standardsortiment einer Bauhausfiliale beinhaltet (beispielhafte Aufzählung):
Bauelemente, Werkzeuge, Eisenwaren (Nägel, Schrauben und ähnliches), Tapeten, Farbe und weiteres Malerzubehör, Fliesen, Holz (inkl. Zuschnitt), Bodenbeläge (Teppich, Laminat, Parkett), Sanitär (inkl. Installation, Badzubehör und -kleinmöbel, Heizung). Verschiedenes aus den Bereichen Dekorieren und Verschönern rundet das umfangreiche Angebot ab.

Viele Bauhaus-Filialen verfügen neben dem üblichen Sortiment über Themenshops, etwa über den "Stadtgarten" (Gartencenter), über eine "Bäderwelt" oder über eine Drive-in-Arena für Baustoffe.

Das umfangreiche und qualitativ hochwertige Sortiment auch im Niedrigpreisbereich macht Bauhaus so beliebt. Bauhaus achtet bei der Einstellung seines Verkaufspersonals verstärkt auf das Vorhandensein einer fachlich fundierten Ausbildung. So kann der Kunde sich darauf verlassen, bei Bauhaus nicht nur gute Ware, sondern auch eine kompetente Beratung zu bekommen. ( Foto: Logo eines Bauhaus Baumarktes, Alle Angaben ohne Gewähr! Stand: 05.12.2016)

Kontakt zu Bauhaus
Telefon: 0800 3905000 (Der Kundenservice ist Montag bis Freitag von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr erreichbar)

Bauhaus im Internet:
Die Webseite: www.bauhaus.info
Facebookseite von Bauhaus: https://www.facebook.com/bauhaus
Bauhaus bei Twitter: https://twitter.com/bauhausinfo

[ Zum Seitenanfang ]